Der Veloyo Blog

von Constanze am

5 schöne Wochenendausflüge mit dem Fahrrad

Tipps für sonnige Wochenenden in Hamburg. Ihr habt mal wieder Lust auf einen Ausflug mit dem Fahrrad oder seid auf der Suche nach Aktivitäten am Wochenende? In unserem aktuellen Blogbeitrag findet ihr Insider Tipps für Hamburg. Ob für Touristen oder alteingesessene Hamburger, bei unsere Hamburg-Tipps findet jeder etwas.

Sonnenuntergang Hamburg

Der Sommer ist nun endlich in Hamburg angekommen. Und auch, wenn es morgen nicht ganz so sonnig werden soll, die warmen Temperaturen ziehen einen an die frische Luft. Wir haben überlegt, wo es uns an solchen Wochenenden mit dem Fahrrad hinzieht. Herausgekommen sind 5 Ziele für dieses oder andere sommerliche Wochenenden mit dem Fahrrad. Es gibt also keinen Grund, das Wochenende nicht bis aufs vollste auszunutzen.

5 Tipps für ein Wochenende in Hamburg

Falkensteiner Ufer

Ein Hamburger Klassiker. Das Falkensteiner Ufer ist Landschaftsschutzgebiet in Hamburg-Blankenese. Als beliebtes Ziel der Hamburger an sonnigen Wochenenden ab und zu auch etwas überfüllt. Trotzdem hat das Falkensteiner Ufer etwas Unberührtes an sich und erinnert ein wenig an Urlaub an Nord- oder Ostsee. Bei besonders heißen Temperaturen kann man sich gut und gerne in der Elbe erfrischen. Mit dem Fahrrad aus der Sternschanze braucht man je nach Geschwindigkeit 40 – 60 Minuten für ungefähr 14 Kilometer. Eine Strecke, die gut zu bewältigen ist. Außerdem fährt man einen großen Teil der Strecke an der Elbe entlang. Und wie alle wissen, weckt Nähe zum Wasser in Hamburgern Glücksgefühle.

Wasserski & Wakeboard Hamburg

Auf, auf in neu Gewässer. Ein Ausflugsziel im südlichen Teil von Hamburg ist die
Wasserski & Wakeboard Anlage in Hamburg-Neuland. Die Anlage am Baggersee wurde letztes Jahr neu gestaltet und kann sich seither sehen lassen. Eine großzügige Terrasse mit angeschlossener Gastronomie bietet einen guten Ausblick auf das Geschehen auf dem Wasser. Man kann sowohl den Anfängern bei mehr oder weniger glücklichen Startversuchen zuschauen, als auch Profifahrer und ihre Tricks bestaunen. Wer spontan Lust bekommt sich selber ein paar Skier oder das Wakeboard unter die Füße zu schnallen, der kann für 29 € zwei Stunden lang sein Glück versuchen. Mit dem Fahrrad braucht man für die 15.1 Kilometer 40-60 Minuten und kann auch ohne selber Wasserski zu fahren schöne Stunden am Wasser verbringen.

Alsterwiese

Ja, die Alsterwiese. Ein Ort, der Erwähnung finden muss, wenn es um schöne Orte in Hamburg geht. Denn hier hat man nun einmal, besonders zu den Abendstunden hin, einen wunderschönen Blick auf Sonnenuntergang und Alster. Nirgendwo sonst kann man Alster und Sonne so lange gleichzeitig im Blick behalten. Die Alsterwiese findet aufgrund dieses unvergleichlichen Blicks auf Hamburg häufig Erwähnung als einer der besten Fotospots. Außerdem bietet sich die Alsterwiese perfekt für einen Grillabend mit Freunden an. In den letzten Wochen haben wir mehrere Grillpakete verlost und unsere Gewinner haben sich fast ausnahmslos für die Alsterwiese als Ort des Geschehens entschieden. Ein weiterer Punkt für die Alsterwiese ist die zentrale Lage. Mitten an der Alster sind es aus der Schanze 4.3 Kilometer, die man mit dem Fahrrad in 10-20 Minuten zurückgelegt hat.

Stadtpark

Ein Fahrradausflug in den Hamburger Stadtpark ist was Schönes. Mit ca. 150 Hektar ist es die drittgrößte Grünfläche Hamburgs und nicht umsonst eines der Anlaufziele im Sommer. Es gibt ausreichend Platz um sich auszuruhen, mit Freunden zu Grillen oder sich sportlich zu betätigen (einfach Volley- oder Fußball einpacken). Außerdem befindet sich Hamburgs schönes Planetarium im Stadtpark. Wer spontan Lust hat, besucht die Dachterrasse vom Planetarium und hat einen wunderschönen Blick auf Hamburg – bei freier Sicht sogar bis zum Hafen. Auf der Freilichtbühne im Stadtpark finden im Sommer regelmäßig Openair-Konzerte statt. Von der richtigen Stelle aus, kann auch ohne Ticket zumindest der Musik gelauscht werden. Bis zum Stadtpark braucht man mit dem Fahrrad 20-30 Minuten für ca. 6 Kilometer.

Altes Land

Aus der Sternschanze sind es ungefähr 25 Kilometer mit dem Fahrrad in das Alte Land südwestlich von Hamburg. Wem die 1,5 Stunden Fahrradfahren etwas zu viel sind, der steigt in Blankenese in die Fähre bis nach Cranz oder an den Hamburger Landungsbrücken in die Fähre bis nach Finkenwerder. Von da aus kann man Obsthöfe besichtigen, das Alte Land Museum erkunden oder sich in einem der Restaurant und Gasthöfe stärken. Es gibt viele weitere Möglichkeiten sich die Zeit im Alten Land zu vertreiben, aufgeführt unter
Altes Land. So oder so, ein Fahrradausflug ins Alte Land holt einen aus dem städtischen Trubel raus und sorgt für ein paar Stunden ländliche Gefühle.

Habt ihr auch Ideen und Insider-Tipps für Hamburg? Dann schreibt uns doch auf unserer Facebook Seite oder bei Instagram.

Und damit euer Fahrrad für entsprechende Fahrten stets fit ist, bucht Veloyo für einen einfachen, schnellen Fahrradservice.

Meistgelesene Artikel auf dem Veloyo Blog:

VANMOOF im Test

Aus Alt mach Neu

E-Bike Erfahrungsbericht

Veloyo in Berlin

5 Dinge, die für jedes Fahrrad wichtig sind

Constanze

Über den Autor: Constanze

Constanze has recently swapped her beloved but rickety dutch bike against a much faster racing bike that she uses to get to work, meet friends or exercise. For her cycling is a way of getting from A to B without being stuck in traffic.