Der Veloyo Blog

von Jana am

Veloyo - die mobile Fahrraderparatur in Berlin

Berliner aufgepasst! Platte Reifen, kaputte Bremsen und defekte Lichter? Ab jetzt kein Problem mehr, denn Veloyo bringt den Mechaniker zu euren Fahrrädern. Eure neue Fahrradwerkstatt in Berlin - und zwar mobil. Nun heißt es auch in Berlin #keepwheelsturning. Aber warum eigentlich Berlin?

Berlin Skyline

Seit 2004 hat sich Berlin selbst zur Fahrradstadt ernannt. Etwas hoch gestapelt, selbst wenn die Stadt sich für Fahrradfahrer engagiert und bemüht. In den letzten Jahren ist in Berlin der Radverkehrsanteil um rund 50% gestiegen, sodass nun an nur einem Tag rund 1.590.000 Fahrten mit dem Rad gemacht werden. Zum Vergleich: In London sind es nur 765.000 - und das bei mehr als doppelter Einwohnerzahl!
Einen Großteil dieser Fahrten machen die Berliner, um zur Arbeit zu kommen. 17,2% der Einwohner nutzen ihr Fahrrad täglich für den Arbeitsweg. Mehr als in jeder anderen deutschen Stadt! Was aber auch kein Wunder ist, wenn man bedenkt, dass in Berlin auf 1000 Haushalte 730 Fahrräder kommen, aber nur 324 Autos.

Fahrradstadt Berlin

Um mit dieser Entwicklung mithalten zu können, sieht der Senat vor Geld in den Bau von neuen Radwegen und Radfahrstreifen zu stecken.
Allerdings blieb die Zahl der Radwege bis heute mehr oder weniger konstant. Dafür gibt es mittlerweile erheblich mehr Radfahrstreifen auf den Fahrbahnen. Während es 2002 50 km waren, sind es mittlerweile schon fast 200 km.
Auch die Zahl der Fahrradstraßen hat zugenommen: Gab es 2002 nur eine einzige, waren es 10 Jahre später schon 16.

Parkmöglichkeiten in der Stadt

Auch wenn Fahrradfahrer sich durch schlechte Abstellmöglichkeiten nicht vom Radfahren abschrecken lassen, arbeitet Berlin am Ausbau von Parkmöglichkeiten in der Stadt. An vielen Einkaufsstraßen sowie an U- und S-Bahnhöfen erwarten die Fahrradfahrer mittlerweile qualitativ hochwertige und diebstahlsichere Abstellanlagen. Und auch einige Vermieter und Wohnungsbaugesellschaften stellen ihren Mietern für den Wohnort maßgeschneiderte Lösungen bereit, denn eine Neufassung der Berliner Bauordnung sieht vor, dass Fahrradständer in die Planung von Neubauvorhaben mit aufgenommen werden. Dies ist auch dringend notwendig, Thema Fahrraddiebstahl ist aktuell wie nie. In keiner anderen Stadt ist die Zahl der Fahrraddiebstähle so hoch wie in Berlin. 2014 wurden hier rund 30.800 Fahrräder als gestohlen gemeldet. Auf Platz zwei der Städte mit den meisten Fahrraddiebstählen liegt übrigens Hamburg mit rund 16.000 gestohlenen Rädern.

Wandel im Service

Trotz verschiedener Entwicklungen in Richtung fahrradfreundliches Berlin bleibt der Service für Fahrradfahrer bei kaputten Rädern genauso kompliziert, wie auch im Rest von Deutschland. Um auch in diesem Bereich Berlin zu einem Vorreiter zu machen, gibt es Veloyo jetzt auch in Berlin. Denn wo viel Fahrrad gefahren wird, da darf Veloyo natürlich nicht fehlen.

Meistgelesene Artikel auf dem Veloyo Blog:

VANMOOF im Test

Aus Alt mach Neu

E-Bike Erfahrungsbericht

Veloyo in Berlin

5 Dinge, die für jedes Fahrrad wichtig sind

Jana

Über den Autor: Jana

Jana uses her bike mainly to get around in the city and occasionally for cycling tours with friends on the weekend. Her favourite part: Not being stuck in traffic jam. And it helps her get additional exercise into busy days.